Zeit

Ich will die Zeit zurück,
diese, die mal war.
Und dann, mit etwas Glück,
wird vieles früher klar.

Die schöne Zeit vorbei,
die Freude und das Glück.
Alles, was wohl sei,
verschwindet Stück für Stück.

Nun sitz ich hier, allein,
und denke wieder d’ran.
Nein, es ist vorbei!
Die Zeit, vor der ich rann.

Ich will die Zeit zurück,
ich tat dir so viel an!
Nur ein kleines Stück,
wie komm ich an dich ran?

Es tut mir doch so leid,
was soll ich jetzt nur tun?
Zu schnell vergeht die Zeit
Und sie wird niemals ruh’n.


© Veronika Liehr

11.01.2007